Patienten

Das höchste Ziel des M-A-S AG Teams ist das Wohl unserer Patienten! Hierzu bedarf es nicht nur der medizinischen Fähigkeiten sondern auch Flexibilität und Einfühlungs-vermögen der Mitarbeiter sind wichtige Kriterien der M-A-S AG um den Qualitätsansprüchen zu genügen.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die verschiedenen Narkosearten und den OP Ablauf aus anästhesiologischer Sicht und hoffen, dass wir Ihnen Ihre möglichen Ängste oder Sorgen nehmen können.

Patientensicherheit

Die Patientensicherheit hat im M-A-S AG höchste Priorität - und dies nicht nur während der OP, sondern auch im Vorfeld (präoperative Phase) und nach dem operativen Eingriff (postoperative Phase).

Es ist selbstverständlich, dass wir alle gesetzlichen Vorgaben und die Handlungs-anweisungen der Schweizerischen Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) zur Patientensicherheit erfüllen.

Darüber hinaus sorgen wir mittels Anwendung verschiedener Techniken dafür, dass selbst kleinere Unannehmlichkeiten, wie das Einbringen der Venverweilkanülen, kaum spürbar vorgenommen werden kann.

In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass unser Anästhesist in Rücksprache mit dem Operateur die Narkose am Tag der geplanten Operation ablehnt. Dies setzt aber wichtige Gründe voraus, z.B.eine vorher unbekannte Vorerkrankung, Nichteinhaltung der Nüchternheit oder mangelnde Kooperation des Patienten. Auch diese Art von Entscheidung dient der Patientensicherheit.

Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns unter den Telefonnummern 044 748 24 25 oder alternativ über das Kontaktformular.