Tipps von Dr. Narkosebär

Dein Arzt und Deine Eltern haben Dich sicherlich schon darauf vorbereitet, dass Du operiert werden musst. Oder Du bist ein Kind, das die Zähne repariert bekommt. Deinen Arzt, der Dich wieder gesund macht, kennst Du ja schon von Deinen Besuchen bei ihm. Mich kennst Du noch nicht. Ich bin der Dr. Narkosebär. Ich sorge mit meinen Kollegen vom M-A-S AG dafür, dass Du bei der Behandlung eine Narkose erhältst. 

Und was ist eine Narkose?

Narkose ist wie Schlafengehen. Nur singen wir Dir nichts vor, damit Du müde wirst. Ausserdem kann ich nur brummen und nicht singen. Du bekommst von mir, Dr. Narkosebär, oder meinen Assistenten einen Schlafsaft und dann wirst Du von uns nur ganz kurz gepiekst - wie ein Mückenstich. 1, 2, 3, 4 und 5 - schon bist Du eingeschlafen.

Wir vom M-A-S AG kennen uns mit Kindern und mit Kindernarkosen sehr gut aus und tun unser Bestes, damit Du Dich bei uns wohl fühlst, keine Schmerzen und keine Angst hast.

Deine Eltern dürfen auch solange bei Dir bleiben bis Du einschläfst. Und wenn Du wach wirst sind sie auch wieder bei Dir.

Wie kannst Du uns helfen?

Wir brauchen aber Deine Hilfe, damit wir ganz schnell fertig werden und Du wieder nach Hause spielen gehen kannst. Am besten isst Du am Abend vor Deiner Operation noch einmal Dein Lieblingsessen, denn am Tag Deiner OP darfst Du nicht frühstücken und auch keine Süssigkeiten naschen. Nur ein bisschen Tee oder etwas Wasser darfst Du trinken - aber auch nur bis 2 Stunden bevor wir anfangen.

Bitte ab einem Tag vor der OP auch keinen Kaugummi kauen. Das ist gaaanz wichtig. Vielleicht gehst Du am Abend vorher noch gemütlich in die Badewanne und lässt Dir danach noch Deine Lieblingsgeschichte vorlesen oder ein Gute-Nacht-Lied vorsingen, damit Du gut schlafen kannst und gut ausgeruht zu uns kommst.

Im OP

Bevor Du einschläftst wird Du in den OP gefahren. Bei uns im OP sieht es fast aus wie in einem Raumschiff. Ganz viele Geräte und tolle Lampen, fast alles ist silber und blau oder grün. Sogar die Leute sind grün und blau angezogen und haben ein weisses Tuch vor dem Mund. Das ist auch gut so, dann reden sie mir nicht die Ohren voll. Ich trage auch diese Verkleidung. 

Du darfst Dich auch verkleiden und bekommst auch eine grüne Mütze und ein grünes Hemd und eine Kuscheldecke. 

Hallo, schläfst Du schon???

Im Aufwachraum

Wenn Du aufwachst, sind Deine Eltern und Dein Kuscheltier bei Dir. Du musst aber noch ein bisschen liegenbleiben. Ganz kurz nur. Vielleicht bringst Du Dir Dein Lieblingsbuch mit und lässt es von Dir von Deiner Mami oder Papi vorlesen. Du darfst dann auch schon ein bisschen Tee trinken und ein Keks essen. 

Was ist denn das? Du hast so viele Kabel auf Deiner Brust und es piept - piep, piep, piep, piep... . Und über Dir ist ein Fernseher - da läuft ja gar kein Kinderfilm??? Nur so komische Linien!!!

Was Du hörst sind Deine eigenen Herztöne und die Linien zeigen das Geräusch als Film. Lustig oder? Ich schaue dann auf das Bild auf dem Monitor und sehe, dass es Dir gut geht. Wir nennen das Überwachung.

Zwischendurch komme entweder ich oder eine Krankenschwester oder Krankenbruder - äh Krankenpfleger - zu Dir und fragen Dich, wie es Dir geht. Dann darfst Du nach Hause und ich warte auf das nächste Patientenkind.

Was Du noch wissen musst

Deine Eltern können auf der linken Seite unter Elterninformation noch einmal nachlesen, was sie bitte für mich mitbringen sollten.

Wenn Du möchtest, kannst Du mir ja auch etwas mitbringen. Ich sammele nämlich gemalte Bilder von meinen Kinderpatienten. Male mir bitte ein Bild von Dir mit mir zusammen. Schreibe bitte Deinen Namen, den 1. Buchstaben von Deinem Nachnamen und Dein Alter auf das Bild, damit ich weiss von wem ich es geschenkt bekommen habe. Deine Eltern können es mir auch an meine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">E-Mail schicken. Meine Freundin Manuela druckt es mir dann aus und ich klebe es in mein OP Album. Du darfst Dir auch mein OP Buch anschauen, da habe ich aufgeschrieben, was ich im OP wissen muss.

Ups, fast hätte ich es vergessen! Es kann sein, dass mich ein lieber Kollege oder eine liebe Kollegin vom M-A-S AG vertreten muss. Vielleicht bin ich gerade dann, wenn Du operiert wirst, bei einem anderen Kinderpatient.

Das Narkose Team von M-A-S AG und ich wünschen Dir, dass Du gaaaanz schnell wieder gesund wirst.

Liebe Grüsse

Dein Dr. Narkosebär vom M-A-S AG














Quellen: